Detailprogramm

zurück

3. - 9. Juni 2021

Das Chianti und die südliche Toskana

 

Die "Kalenderblattlandschaft" der Toskana

ist das Hügelland südlich von Siena und das Orcia-Tal: sanfte Hügel in den unterschiedlichen Farben ihrer landwirtschaftlichen Produkte, Weinberge, einsame Landgüter und Zypressen-Alleen prägen die Landschaft ebenso wie die zerkarsteten Erosionen der Crete. Vom reizvollen Pienza geht unsere Reise danach über das - zu Recht - stolze Siena in die Hügellandschaft des Chianti:

Weinberge, mächtige Burgen und verträumte Dörfer wechseln einander ab. Ein Ausflug in die Kunststädte Arezzo, Cortona oder San Gimignano runden die Reise ebenso ab wie die Vielfalt der kulinarischen Eindrücke, die man kaum anderswo als im Chianti-Gebiet auf so authentische Art und Weise in einer kleinen Trattoria oder Osteria in höchster Vollendung entdecken kann ...

Die Wahl unserer Hotels im Herzen der kleinen Orte Pienza und Radda in Chianti trägt sehr zur Erholung bei!

 

*** max. 9 Teilnehmer ***

Reiseleiter: Wolfgang Friedl

*** Durchführungsgarantie ***


REISEVERLAUF

Donnerstag, 3. Juni
BAGNO VIGNONI UND PIENZA

Fluggäste: Mit dem Linienflug von Austrian am Morgen von Wien nach Bologna. 

Fahrt auf der Autobahn über den Apennin nach Florenz und weiter nach Süden vorbei an Arezzo und Cortona und in das wunderbare Orcia-Tal nach Montepulciano. Am Rande der Stadt liegt die Wallfahrtskirche San Biagio, einer der typischen kleinen Zentralkuppelbauten dieser Gegend. Spaziergang von der Kathedrale und den Palazzo del Popolo zu den historischen Kellergewölben der Cantine Redi. Weiter durch die wunderbare typische "Kalenderblattlandschaft" der Toskana in unser Hotel im Herzen von Pienza

Am Abend erster Spaziergang durch den stimmungsvollen Ort. Der früher Corsignano genannte kleine Geburtsort von Enea Silvio Piccolomini (dem späteren Papst Pius II.) wurde von diesem in seinen Papstnamen umbenannt und in eine Musterstadt der Renaissance verwandelt.

Gemeinsames Abendessen in einem schönen Restaurant. (Tagesfahrtstrecke: 210 km)

Drei Übernachtungen in Pienza



Freitag, 4. Juni
MONTALCINO UND DAS ORCIA-TAL

Am Morgen Fahrt in das nahe San Quirico d'Orcia mit seinen stimmungsvollen Gassen und gepflegten Häusern. Weiter durch die wunderbare Hügellandschaft der südlichen Toskana nach Norden zum Benediktinerkloster Monte Oliveto Maggiore, dem Stammsitz der Olivetaner. Vollkommen abseits und versteckt liegt die Anlage in einem Hain am Rande der sandigen Abbrüche der Crete, den typischen Erosionsformen dieser Gegend. Rundgang durch das Kloster mit einem Freskenzyklus von Luca Signorelli aus dem frühen 16. Jahrhundert zum Leben des Heiligen Benedikt. Über Bonconvento weiter in einen der berühmtesten Weinorte der Toskana: Montalcino. Von der Festung am obersten Punkt des Ortes ziehen sich die kleinen Gassen mit den Produktionsstätten des "Königs der Rotweine", des Brunello di Montalcino, hinab. Zeit für eine Kostprobe und eine "bruschetta" in einer der zahlreichen Enotheken und Weinbars. 

Unweit von Montalcino liegt wunderbar in die Landschaft eingebettet das ehemals mächtige Benediktinerkloster von Sant'Antimo. Spaziergang durch Bagno Vignoni, dessen einzigartiger Hauptplatz von einem riesigen Thermalwasserbecken gebildet wird. Um dieses Becken gruppiert sich der alte Ortskern mit seinen gepflegten alten Häusern und Palazzi. Rückfahrt in unser Hotel und Zeit für einen Spaziergang durch Pienza. In der aktuellen Situation zu dieser Tages- und Nachtzeit kann man die geruhsame Stimmung von Pienza so richtig genießen. 

Gemeinsames Abendessen in einem schönen Restaurant.  (80 km)

 

Samstag, 5. Juni
CORTONA UND AREZZO

Am Morgen Fahrt nach Arezzo und Besuch der Kirche San Francesco. Für die Hauptaltarkapelle malte Piero della Francesca den Freskenzyklus mit der Auffindung des Heiligen Kreuzes. Durch die Fußgängerzonen der Altstadt. Spaziergang zur schräg abfallenden markanten Piazza Grande mit den Arkaden des Palazzo delle Loggie und der schönen Apsis von Santa Maria della Pieve. Das Kruzifix in der Kirche San Domenico ist eines der frühesten Werke von Cimabue. Gemeinsames Mittagessen in einem schönen Restaurant. Am Nachmittag kurze Fahrt nach Cortona mit wunderbarem Blick auf die Ebene des Tiber und auf den Trasimenischen See. Spaziergang durch die Fußgängerzonen der Altstadt zum Hauptplatz mit einem Werk des Pietro da Cortona im Dom sowie zum Theater und dem Palazzo dei Priori. 

Rückfahrt über das stimmungsvolle Hügelland der südlichen Toskana mit ihren Zypressen, einzelstehenden Gehöften, Feldern, Wiesen und verkarsteten Abbrüchen. Gelegenheit zu einem abendlichen Spaziergang durch das stimmungsvoll beleuchtete Pienza und zu einem guten Glas Wein und einem pecorino di Pienza, dem typischen lokalen Schafskäse ...  (120 km)



Sonntag, 6. Juni

SIENA - EIN GESAMTKUNSTWERK

Am Morgen kurze Fahrt nach Siena. Vom obersten Punkt hat man einen wunderbaren Überblick über die dreiseitige Anlage der Stadt und einen herrlichen Ausblick auf den grandiosen Dom. Die Hauptstraße Banchi di Sopra führt direkt ins Herz der Stadt und zur Piazza del Campo, Schauplatz des zweimal im Jahr stattfindenden Pferderennens "Palio delle contrade". Rundgang durch die alten Ratssäle des Palazzo der Stadtregierung mit bedeutenden Fresken der Meister der sienesischen Malerei des 14. Jahrhunderts: Simone Martini's Maestà und die anschaulichen Darstellungen der "guten und schlechten Regierung" der Brüder Lorenzetti. Besichtigung des Doms mit der Kanzel des Nicola Pisano und Werken von Donatello sowie den Fresken des Pinturicchio in der Piccolomini-Bibliothek. Besuch des Dommuseums mit der "Maestà" von Duccio. Der im 14. Jahrhundert unvollendet gebliebene geplante Neubau des Domes ist noch heute ein imposantes Zeugnis der Architektur der Zeit. Gelegenheit zum Aufstieg auf die unvollendete Fassade mit wunderbarem Rundblick über die Stadt. Gelegenheit zu einer gemütlichen Mittagspause in einer kleinen Osteria. 

Am Nachmittag weiter durch das Chianti-Gebiet in den schönsten der zahlreichen kleinen Orte: Radda in Chianti. Gemeinsames Abendessen in einem schönen Restaurant.  (70 km)

Drei Übernachtungen in Radda in Chianti

Montag, 7. Juni
DAS HÜGELLAND DES CHIANTI

Wir verbringen den Tag im schönen Hügelland des Chianti. Nach einem Spaziergang durch die Gassen von Radda in Chianti weiter in kleine entlegene Ortschaften wie San Sano, Barbischio oder Volpaia. Hier zeigt sich das Chianti-Gebiet von seiner unverfälschtesten und natürlichsten Seite. Wir besuchen entlegene Klöster und imposante Festungen, die die Landschaft dominieren. Dazwischen Weinriede, Zypressen-Alleen, Gehöfte, Wälder und Wiesen ... Gelegenheit zu einer urigen Mittagspause in einer kleinen Osteria mit lokalen Spezialitäten und dem wunderbaren Wein dieser Gegend. 

Am Nachmittag Besuch des imposanten Castello di Brolio mit wunderbarem Rundblick und Verkostung der edlen Tropfen dieses Weingutes. Rückfahrt in unser Hotel und Zeit zum Ausspannen am Whirlpool oder der Terrasse des Hotels oder zu einem Spaziergang durch das anmutige Radda. 

Gemeinsames Abendessen in einem schönen Restaurant. (70 km)

Dienstag, 8. Juni
SAN GIMIGNANO - UND DAS WESTLICHE CHIANTI

Vormittags Fahrt über Barberino Val d'Elsa in das Elsa-Tal. Vorbei an Certaldo, dem Geburtsort des Dichters Boccaccio, durch die wunderschöne Hügellandschaft nach San Gimignano, die Stadt der Geschlechtertürme. Die Hauptkirche Collegiata Santa Maria Assunta ist vollständig mit zwei Freskenzyklen ausgemalt. Sehenswert ist auch die sehr eindringliche Darstellung des Jüngsten Gerichtes. Die Straßen sind gesäumt von Feinkostgeschäften, Enotheken und kleinen Restaurants. Gelegenheit zum Aufstieg auf einen der Geschlechtertürme der Stadt mit wunderbarem Rundblick über die Landschaft. Am Nachmittag Spaziergang durch das vollständig von ihren historischen Mauern umgebene winzige Monteriggioni. Rückfahrt nach Radda in Chianti und in unser Hotel. 

Gemeinsames Abendessen in einem schönen Restaurant. (100 km)

Mittwoch, 9. Juni
GREVE IN CHIANTI UND IMPRUNETA

Der Vormittag steht zur Verfügung für ein ausgiebiges Frühstück auf der Terrasse unseres Hotels und einen letzten Spaziergang durch Radda. Anschließend Fahrt über schöne Strecke nach Norden nach Greve in Chianti und über Impruneta, das für seine Keramikproduktionen berühmt ist, zum Flughafen von Florenz. (40 km) 

Fluggäste: Rückflug mit dem Linienflug von Austrian gegen 15 Uhr nach Wien oder zu Ihrem Abflugort.




UNSERE HOTELS

PIENZA: **** IL CHIOSTRO DI PIENZA

Das Hotel geht aus einem Kloster des 15. Jahrhunderts im Herzen der reizvollen kleinen Stadt Pienza hervor. Wenn es in der von Touristen gerne besuchten Stadt dann abends ruhig wird kann man die Lage dieses Hauses und die Stimmung des Ortes so richtig genießen. Den Gästen steht ein schöner Garten (auf den Bastionen des Ortes sowie ein Swimmingpool zur Verfügung. Bei entsprechendem Wetter serviert das Restaurant auch auf der Terrasse, die sich auch für einen guten Drink anbietet. Unsere Zimmer entsprechen der Kategorie “DeLuxe” mit Blick auf das Orcia-Tal. Unsere Einzelzimmer sind Doppelzimmer DeLuxe zur Alleinbenützung. Alle Zimmer haben Klimaanlage, Sat-TV, Zimmersafe. Minibar, Kaffee- und Teezubehör etc. Ein idealer Ausgangspunkt für unsere Erkundungen in der südlichen Toskana! 
Fotos unter: www.relaisilchiostrodipienza.com

 

RADDA IN CHIANTI: **** PALAZZO LEOPOLDO

Das Hotel liegt im Herzen des kleinen und wahrscheinlich stimmungsvollsten und schönsten Ortes des Chianti-Gebietes. Das Hotel ist auf zwei nebeneinander liegende historische Gebäude aufgeteilt und sehr stilvoll und elegant mit historischem Mobiliar eingerichtet. Den Gästen steht eine kleine Sonnenterrasse mit zwei Whirlpools zum Erfrischen sowie eine Restaurant-Terrasse mit Blick in die wunderbare Landschaft zur Verfügung. Auf Wunsch (und gegen geringe Gebühr) ist ein Besuch im hauseigenen Spa und Wellness-Bereich möglich. Alle Zimmer sind gediegen ausgestattet mit toskanischen Möbel und dem typisch toskanischen Terracotta-Fußboden, alle haben Klimaanlage, Sat-TV, Minibar, Zimmersafe, kostenfreies WLAN etc. 

Fotos unter: www.palazzoleopoldo.it



REISEINFORMATIONEN

IM REISEPREIS ENTHALTEN

- Linienflug mit Austrian von Wien nach Bologna und von Florenz zurück, Flughafengebühren und Steuern
- Transfers und Ausflüge laut Programm in bequemem Reisebus mit Klimaanlage
- 6 Übernachtungen in ausgewählten Hotels der 4*- Kategorie
- Doppelzimmer mit Bad / Dusche und WC
- 6 Mittag- oder Abendessen (ohne Getränke) in schönen Restaurants oder im Hotel, Frühstücksbuffet im Hotel
- qualifizierte Reiseleitung und Führungen
- Eintrittsgelder


REISEPREIS

Flugreise  . . . . .  € 2.070,-
Preis gilt ab Wien
Abflüge von anderen Orten (zu gleichem Preis oder mit geringem Zuschlag) jederzeit auf Anfrage möglich

ohne Anreise  . . . . .  € 1.840,-
Leistungen wie oben, jedoch ohne Flug und Transfers

Zuschlag Doppelzimmer zur Alleinbenutzung  . . . . .  € 260,-

Stornoschutz und Reiseversicherung
"Komplett-Schutz" der Europäischen Reiseversicherung
- bei Reisepreis bis € 2.000,- pro Person  . . . . .  € 117,-
- bei Reisepreis bis € 2.200,- pro Person  . . . . .  € 128,-
- bei Reisepreis bis € 2.400,- pro Person  . . . . .  € 139,-
Jahres-Komplett-Schutz Standard Einzelperson  . . . . .  € 230,-
Jahres-Komplett-Schutz Standard Familie (2 Personen)  . . . . .  € 260,-


TEILNEHMERZAHL

mind. 5, max. 9 Personen


REISELEITUNG

Wolfgang Friedl (Kunstgeschichte, Geschichte)