Detailprogramm

zurück

14. - 22. Mai 2021

Golf von Neapel - Amalfiküste

 

Von Pompeij bis Paestum

Von den griechischen Tempeln in Paestum über die zahlreichen Spuren römischer Vergangenheit bis zu den landschaftlichen Schönheiten von Capri oder der unverwechselbaren Amalfiküste reicht das Spektrum dieser Reise. 
Neapel hat in den vergangenen Jahren durch viele neue Fußgängerzonen, durch Restaurierungsarbeiten an zahlreichen Monumenten und Gebäuden und durch einen positiven Sinneswandel in der Bevölkerung viel an Lebensqualität gewonnen. Als Gegenpol zum pulsierenden Neapel wirkt die beschauliche Amalfiküste. 
Von der Hotelterrasse oder von Ihrem Zimmer aus bietet sich ein unvergesslicher Blick auf den abendlich beleuchteten Küstenstrich und über das Meer.


REISEVERLAUF

Freitag, 14. Mai
QUIRRLIGES NEAPEL
Fluggäste: Mit dem Linienflug von Austrian gegen Mittag nach Neapel. Kurzer Transfer in unser Hotel im Herzen der Stadt. 
Am frühen Nachmittag Zusammentreffen aller Reiseteilnehmer und erster Spaziergang zum Palazzo Reale und zur Piazza Plebiscito mit wunderbarem Blick auf den Vesuv. Weiter zum Teatro San Carlo und zum Castel Nuovo mit dem Triumphtor des Alfons I. von Aragon. Durch die Galleria Umberto I. und Gelegenheit zu einem Aperitif im historischen Café Gambrinus. Gemeinsames Abendessen in einem typischen Restaurant mit lokalen Spezialitäten. 
Drei Übernachtungen in Neapel

Samstag, 15. Mai
ALTSTADT, VOMERO UND POSILLIPO
Stadtrundfahrt und -rundgang von der Piazza Municipio beim Hafen zur Universität und weiter zum Dom mit der Kapelle des San Gennaro, des Schutzpatrons der Neapolitaner. Durch die stimmungsvollen und malerischen Gassen der Altstadt mit unzähligen Kirchen verschiedenster Epochen (San Paolo Maggiore, San Lorenzo, San Domenico mit den Gräbern der Herrscher aus dem Hause Aragon) zum Kloster San Gregorio Armeno, einem Ruhepol inmitten der quirligen Altstadt und durch die Krippenstraße weiter zu Santa Chiara. Gegen Mittag Auffahrt auf den Vomero und zum Kloster San Martino mit herrlichem Panoramablick über die Stadt und zum Vesuv. Gemeinsames Mittagessen in einem stimmungsvollen Restaurant mit neapolitanischen Köstlichkeiten. 
Am Nachmittag über das Villenviertel Posillipo mit herrlichen Ausblicken zum Meer und Gelegenheit zu einem gemütlichen Spaziergang an der Meerespromenade und durch die Villa Comunale zum Castel dell'Ovo
Zeit für einen Einkaufsbummel in den stimmungsvollen Fußgängerzonen um unser Hotel. Abends Gelegenheit zu einem schönen Tagesausklang an der lebhaften und schön beleuchteten Piazza Plebiscito.

Sonntag, 16. Mai
DER NÖRDLICHE GOLF UND CUMAE
Am Vormittag Besuch des Nationalmuseums mit den wichtigsten Mosaiken (Alexanderschlacht) und Gebrauchsgegenständen aus Pompeij sowie pompeijanischer Wandmalerei und einer bedeutenden Sammlung römischer Skulpturen (Farnesische Sammlung). 
Anschließend Ausflug in den nördlichen Teil des Golfes von Neapel in die Phlegräischen Felder. Rundgang (falls nach Sperre wieder geöffnet) über die aktiven Fumarolen der Solfatara und Fahrt nach Pozzuoli zu einem gemeinsamen Mittagessen in einem schönen Restaurant nahe des Hafens und des römischen "macellum", des Marktplatzes. Am Nachmittag vorbei am mystischen Averna-See und - kurzzeitig auf original römischem Straßenpflaster - zur Höhle der sagenumwobenen Sibylle nach Cumae. Rückfahrt über schöne Strecke entlang des Meeres, vorbei am Fusaro-See in die Bucht des verträumten Bacoli mit den stattlichen Resten einer römischen Thermalanlage und über Bagnoli entlang der Küste nach Neapel. (Tagesfahrtstrecke: 40 km)

Montag, 17. Mai
POMPEIJ UND VILLA OPLONTIS
Am Morgen Fahrt zu den Ausgrabungen von Pompeij. Ausführliche Besichtigung der 79 n. Chr. vom Aschenregen des Vesuv verschütteten Stadt, einer der bedeutendsten antiken Ausgrabungen. Rundgang zu den interessantesten Punkten der Stadt: Basilica, Forum, Haus des Fauns, Haus der Vettier (mit eindrucksvollen Wandmalereien) und den Thermen des Forums. Nach einer Mittagspause vom Theater über die Via del Abbondanza mit zahlreichen antiken Handwerksläden zum Amphitheater. Über die Porta Ercolana und eine Gräberstraße erreichen wir zum Abschluss die Mysterienvilla mit einem berühmten Freskenzyklus zum Dyonisos-Kult. 
Kurze Fahrt zur römischen Villa Oplontis der Kaisergattin Poppeia Sabina. Die großflächigen Freskodekorationen zählen zu den besterhaltenen Werken der römischen Antike.
Am späten Nachmittag entlang des schönsten Teiles der sorrentinischen Küste und über den Sattel bei Sant'Agata an die Amalfiküste mit atemberaubenden Ausblicken bis in unser Hotel. (55 km)
Fünf Übernachtungen an der Amalfiküste

Dienstag, 18. Mai
AMALFIKÜSTE UND RAVELLO
Von unserem Hotel mit dem Boot vorbei an kleinen Buchten und Felsformationen zum "Piratennest" Furore und vorbei an wildromantischen Gärten und Traumvillen am Meer nach Amalfi. Besuch des Doms mit dem Paradies-Kreuzgang und der Krypta mit der Reliquie des Apostels Andreas. Spaziergang durch die malerischen engen weißgetünchten Gassen dieser ehemals mächtigen Seerepublik. 
Am Nachmittag weiter mit unserem Bus auf enger gewundener Straße vorbei an Zitronenhainen und Weinbergen hinauf nach Ravello. Besuch der Gärten und der Terrassen der Villa Cimbrone mit einzigartigem Ausblick über den Küstenstreifen, der historischen Villa Rufolo mit seiner Gartenanlage und des Domes mit dem "Blutwunder" und der Reliquie des Heiligen Pantaleone sowie den schönen Kanzeln aus dem 14. Jahrhundert. 
Rückfahrt auf der schönen Küstenstraße in unser Hotel. (35 km)

Mittwoch, 19. Mai
POSITANO UND SORRENT
Am Vormittag kurze Fahrt mit dem Linienbus (Haltestelle vor dem Hotel) nach Positano. Ein Spaziergang vom obersten Punkt des verkehrsberuhigten Ortes bis hinunter zum Meer und den stimmungsvollen Fußgängerzonen mit Boutiquen und Kunstgalerien öffnet alle paar Meter neue traumhafte Ausblicke. Vorbei an einem Sarazenenturm zu einer benachbarten kleinen Bucht mit Gelegenheit zu einem geruhsamen Aperitif oder Mittagessen in erster Reihe am Meer sitzend. 
Am frühen Nachmittag vom Strand von Positano mit unserem privaten kleinen Boot direkt zurück ins Hotel und Zeit zum Entspannen am Privatstrand oder am Swimmingpool. 
Als Alternative bietet sich gegen Mittag eine Weiterfahrt nach Sorrent und Spaziergang durch die sehr gepflegte und belebte Altstadt. Vorbei an zahlreichen schönen Villen, Gärten und historischen Hotels erreicht man den alten Fischerhafen.

Donnerstag, 20. Mai 
SALERNO UND DIE TEMPEL VON PAESTUM
Fahrt entlang der Küste über Vietri sul Mare nach Salerno, das in den vergangenen Jahren durch Fußgängerzonen und Restaurierungen viel an Charme und Lebensqualität gewonnen hat. Besuch des Normannendoms mit dem Grab von Papst Gregor VII. sowie der Krypta mit der Reliquie des Evangelisten Matthäus. Die schnurgerade Küstenstraße weiter bis Paestum. Besuch des kleinen aber feinen Museums mit zahlreichen bemalten Gräbern aus der Zeit der Lukanier und dem einzigartigen griechischen Grab des Tauchers
Am Nachmittag Spaziergang über die grünen Wiesen des Ausgrabungsgeländes mit seinen großartig erhaltenen griechischen Tempeln. (130 km) 

Freitag, 21. Mai
DIE TRAUMINSEL CAPRI
Fahrt mit dem Boot von Positano nach Capri. Vormittags Spaziergang auf stillen Wegen Richtung Monte Tiberio und Besichtigung der - bis vor Kurzem privaten - exklusiven Villa Lysis Fersen. Schöner Ausblick über die sorrentinische Halbinsel. 
Auf dem Rückweg kurzer Abstecher zur Punta Tragara mit einem Hotelbau von Le Corbusier und schönem Blick auf die Faraglioni-Felsen. Zeit für eine Kaffee- oder Mittagspause und Bummel durch die eleganten Gassen um die berühmte Piazzetta, den Hauptplatz von Capri. Alternativ zu diesem Programm Fahrt nach Anacapri und zur Villa San Michele des Axel Munthe. Für Capri gilt jedenfalls: weniger ist mehr ... genießen Sie einfach die Atmosphäre, die Schönheit und die Natur dieser einzigartigen Insel!

Samstag, 22. Mai
HERCULANEUM UND RÜCKREISE
Nach einem letzten gemütlichen Frühstück auf der Hotelterrasse (und einem erfrischenden Bad) Rückfahrt am Vormittag über die Panoramastraße über Furore und den Sattel von Agerola mit einem wunderschönen letzten Blick auf die Amalfiküste in den Golf von Neapel. Auffahrt auf den Vesuv und weiterer Aufstieg 
(ca. 30 Minuten) bis zum Kraterrand. Gelegenheit zu einer Mittagspause an den Hängen des Vesuv. Am Nachmittag Besichtigung des antiken Herculaneum. Die gegenüber Pompeij unterschiedliche Art der Verschüttung im Jahr 79 n. Chr. erlaubt hier einen spezifischen Blick auf viele Details des römischen Alltagslebens (hölzerne Türstöcke oder Fensterläden, verkohltes Mobiliar, Fachwerkhäuser, Fußbodenheizung in den Thermalanlagen u.a.).
Nachmittags weiter nach Neapel zum Flughafen. 
Fluggäste: Rückflug ca. 20.50 Uhr direkt nach Wien. 


UNSERE HOTELS

NEAPEL: **** PALAZZO ALABARDIERI
Im schönsten und stimmungsvollsten Stadtteil Neapels, am Beginn der Via Chiaia und wenige Gehminuten von Piazza Plebiscito entfernt, liegt das vor wenigen Jahren neu eröffnete Hotel Palazzo Alabardieri. In vollkommen ruhiger Lage in einem schönen Innenhof ist es umgeben von kleinen eleganten Gassen mit Boutiquen und Handwerksläden und ist ein idealer Ausgangspunkt für Spaziergänge durch die Stadt. Alle Zimmer sind sehr komfortabel, geräumig und mit vielen (elektronischen) Annehmlichkeiten ausgestattet. Auch die Einzelzimmer sind von gleich hohem Standard und sehr geräumig. 
Zum Frühstück steht ein Buffet bereit.
Fotos unter: www.palazzoalabardieri.com

AMALFIKÜSTE: **** TRITONE
Das Hotel Tritone zwischen Positano und Praiano zählte schon immer zu den renommiertesten Hoteladressen an der Amalfiküste, in den vergangenen Jahren hat die Familie Gagliano jedoch wieder viel investiert, um den Standard des Hauses weiter zu erhöhen! 
In eindrucksvoller Lage an den Fels gebaut, "klettert" es in Terrassen von der Küstenstraße Richtung Meer. Ein Aufzug durch den Fels führt zum hoteleigenen Strand, der auch unsere direkte Abfahrtsstelle zu Ausflügen über das Meer ist. Swimmingpool auf einer der Hotelterrassen ebenso wie am Privatstrand direkt am Meer. Der Blick von den zahlreichen Terrassen reicht von Praiano zur einen bis Positano zur anderen Seite, das Lichterpanorama am Abend ist besonders stimmungsvoll. Frühstück und Abendessen wahlweise auf der Terrasse mit Blick aufs Meer. Das Restaurant bietet ausgezeichnete mediterrane Küche, täglich unterschiedliches Vorspeisenbuffet (nur für unsere Gäste) und Wahlmenü. Umfangreiche Auswahl an Weinen. 
Alle Zimmer haben Blick aufs Meer. Die Ausstattung ist eher schlicht aber gemütlich, Zimmer (auch Einzelzimmer) wie auch Badezimmer sind sehr geräumig, alle haben einen kleinen Terrassenbalkon. Alle Zimmer mit Klimaanlage, Minibar, Zimmersafe ... Ein Ort zum Träumen und Genießen! 
Fotos unter: www.tritone.it



REISEINFORMATIONEN

IM REISEPREIS ENTHALTEN

- Linienflug mit Austrian von Wien nach Neapel und zurück, Flughafengebühren und Steuern
- Transfers und Ausflüge laut Programm in bequemem Reisebus mit Klimaanlage
- Bootsfahrt nach Capri und an der Amalfiküste
- 8 Übernachtungen in ausgewählten Hotels der 4*-Kategorie
- Doppelzimmer mit Bad / Dusche und WC
- 8 Mittag- oder Abendessen (ohne Getränke) in schönen Restaurants in Neapel u. Umgebung bzw. im ausgezeichneten Restaurant des Hotels Tritone an der Amalfiküste (Wahlmenü); Frühstücksbuffet
- qualifizierte Reiseleitung und Führungen
- Eintrittsgelder (im Wert von ca. € 160,-)


REISEPREIS

Flugreise ..... € 2.620,-
Preis gilt ab Wien
Abflüge von anderen Orten (zu gleichem Preis oder mit geringem Zuschlag) jederzeit auf Anfrage möglich

ohne Anreise ..... € 2.360,-
Leistungen wie oben, jedoch ohne Flug und Transfers

Zuschlag Doppelzimmer zur Alleinbenutzung ..... € 420,-

Stornoschutz und Reiseversicherung
"Komplett-Schutz-Standard" Europäische Reiseversicherung
 bei Reisepreis bis € 2.200,- pro Person .....  € 128,-
 bei Reisepreis bis € 2.400,- pro Person .....  € 139,-
 bei Reisepreis bis € 2.600,- pro Person .....  € 150,-
Jahres-Komplett-Schutz Standard Einzelperson .....  € 230,-
Jahres-Komplett-Schutz Standard Familie (2 Personen) .....  € 260,-


TEILNEHMERZAHL

mind. 10, max. 18 Personen


REISELEITUNG

Wolfgang Friedl (Kunstgeschichte, Geschichte)
verbrachte eineinhalb Jahre seiner Studienzeit in Neapel