Detailprogramm

zurück

2. - 6. September 2021

Unbekanntes Venedig und die Lagune zur Regata Storica

 

Die Regata Storica am Canal Grande

ist der traditionsreiche (und auch sportliche) Höhepunkt der Gondelrennen in Venedig, die in den Augen der Bevölkerung einen hohen Stellenwert einnehmen. Wir möchten Ihnen einen Einblick in das Leben der Venezianer geben, öffnen Ihnen private Lustgärten und ermöglichen einen Blick hinter die prachtvollen Fassaden der Palazzi am Canal Grande. Jener von Gräfin Luccheschi ist unser idealer und exklusiver Ausblick bei Mittagessen und Jause auf die Bootsprozession und die Gondelrennen der Regata Storica. Betrachten Sie Venedig aus seiner schönsten Perspektive, jener vom Wasser aus. Im Privatboot führen wir Sie auf stillen Kanälen durch die Stadt und zu normalerweise schwer erreichbaren (Kloster-)Inseln in der Lagune.

Reiseleitung: Wolfgang Friedl
*** Durchführungsgarantie ***


 

REISEVERLAUF

Donnerstag,  2. September
SAN  MARCO UND  SAN  GIORGIO
Fluggäste: Mit dem Linienflug von Austrian am Vormittag nach Venedig. Transfer mit Taxiboot vom Flughafen direkt ins Hotel.
Bahngäste: Abfahrt am Vorabend mit Ankunft in Venedig am Morgen. Transfer mit Taxiboot vom Bahnhof direkt ins Hotel.
Am frühen Nachmittag Zusammentreffen aller Reiseteilnehmer und Spaziergang durch das elegante San Marco-Viertel.
Vom Teatro La Fenice zur Scala Contarini del Bovolo, der einzigen Renaissance-Freitreppe in Venedig, und zum Gondelhafen. Vom Markusplatz und dem Dogenpalast Überfahrt auf die gegenüberliegende Insel San Giorgio. Vom Campanile des Klosters genießt man einen einzigartigen Blick über Stadt und Lagune. 
Über den Giudecca-Kanal und vorbei an Palladios Kirchen Le Zitelle und Redentore geht es durch den Stadtteil Dorsoduro wieder zurück ins Zentrum Venedigs und in unser Hotel.
Gemeinsames Abendessen in einem schönen Restaurant.

Freitag,  3. September
PRIVATE  GÄRTEN UND  PALAZZI  UND  STADTTEIL CANAREGGIO
Der Reiseschriftsteller Casola schrieb zu Anfang des 19. Jahrhunderts: "Es gibt nichts was mich auf dieser am Wasser erbauten Stadt mehr in Verwunderung versetzt hat als der Anblick der vielen schönen Gärten, die es dort gibt." 
Unser Vormittagsspaziergang führt auf beschaulichen und ruhigen Calli durch den Stadtteil Dorsoduro, zu einer der letzten Gondelwerften Venedigs und in den Garten und Spiegelsaal der Cà Zenobbio
Am Nachmittag Fahrt mit dem Linienboot den gesamten Canal Grande entlang in den Stadtteil Canareggio. Rundgang durch das Ghetto mit den Synagogen und den "Hochhäusern Venedigs". Entlang verträumter Kanäle in diesem absolut ruhigen Stadtteil vorbei an der gotischen Kirche Madonna del Orto, zum Haus und der Werkstatt Tintorettos und zum ehemaligen Bruderschaftsgebäude der Scuola Grande della Misericordia. Nach Möglichkeit Besuch des prunkvollen Ballsaales der Cà Sagredo. Überfahrt mit dem traghetto, der "Gondelfähre" der Venezianer, zum Alten Fischmarkt bei Rialto und über die Rialto-Brücke wieder in den Stadtteil San Marco und zu unserem Hotel.
Lassen Sie den Abend mit einem guten Glas Wein auf der Terrasse des Hotel Bauer Palazzo am Canal Grande mit Blick auf die beleuchtete Salute-Kirche ausklingen …

Samstag,  4. September
IM  PRIVATBOOT ZU  KLEINEN  INSELN
Mit dem Privatboot fahren wir heute nach einem kurzen Abstecher auf die Friedhofsinsel San Michele durch den Canal Grande von Murano und zur abgelegenen Insel San Francesco del Deserto mit Besuch des gleichnamigen Kloster der Franziskaner im Norden der Lagune. (Diese Insel ist nur per Privatboot zu erreichen, es gibt kein Linienboot dorthin.) Weiter nach Torcello mit einem bedeutenden Mosaikdekoration zum "Jüngsten Gericht" im Dom, dem ersten Sitz der Bischöfe von Venedig. 
Gelegenheit zu einem Aperitif in der berühmten Locanda Cipriani. Die Nachbarinsel Burano ist schon aus der Ferne an seinem schiefen Campanile und den bunten Häusern zu erkennen. 
Spaziergang entlang der stimmungsvollen Kanäle und Gelegenheit zu einer schönen Mittagspause in einem historischen Restaurant. 
Am Nachmittag geht es über Le Vignole und Sant'Erasmo vorbei an der ehemaligen Bischofskirche San Pietro in Castello und durch die Giardini (das Biennale-Gelände mit Blick auf den österreichischen Pavillon von Josef Hoffmann) nach San Lazzaro degli Armeni, der Klosterinsel der armenischen Mekhitaristen. Nach einem abschließenden Halt im historischen Hotel Excelsior am Lido (an diesem Wochenende finden hier die Filmfestspiele mit der Wahl des "Goldenen Löwen" statt. Dies kann zu Behinderungen führen, ist jedoch andererseits ein spektakulärer Eindruck ...) fahren wir über den Canal Grande wieder zurück ins Hotel.

Sonntag,  5. September
DIE  GEHEIMEN RÄUME  IM  DOGENPALAST  UND  DIE REGATA  STORICA
Am Morgen Spaziergang zum Markusplatz und Gelegenheit zu einem Blick in die historischen Räume des Café Florian oder Café Quadri. Hier konnte man seinerzeit sehr oft Richard Wagner antreffen. Danach Rundgang durch die prunkvollen Säle sowie die normalerweise unzugänglichen "geheimen Räume" (Arbeits- und Empfangszimmer des Staatskanzlers, ...) die Bleikammern und den Dachboden des Dogenpalastes, wo man die Konstruktionsweise der berühmten Kassettendecke des großen Ratssaales studieren kann. 
Gegen Mittag spazieren wir zum Palazzo Bernardo, wo uns die Hausherrin Gräfin Luccheschi zu einem Aperitif im Garten und anschließend zu einem Mittagessen in den privaten Räumlichkeiten Ihres Palazzo direkt am Canal Grande (auf der Höhe des Zieleinlaufes der Regata Storica!) empfängt. Nach dem großen Umzug mit den historischen Prunkschiffen Venedigs am Canal Grande starten am Nachmittag (während unserer Jause) die vier Gondelrennen in verschiedenen Wertungsklassen und dem sportlichen und vor allem für die Venezianer unübertroffenen Höhepunkt: die Zwei-Mann Gondeln der Stadtteile Venedigs bzw. der Inseln. Ein unübertreffliches Spektakel und für die Venezianer doch ein so mitreißender sportlicher Wettkampf!

Montag,  6. September
FRARI, SAN  POLO  UND RÜCKREISE
Am Vormittag Spaziergang zur Frari-Kirche mit bedeutenden Werken von Giovanni Bellini, Tizian oder Antonio Canova. Über den Campo San Polo zur Rialto-Brücke und abschließender Aperitif mit "cicchetti" in einem typisch venezianischen "baccaro".
Die Zeit bis zur Abreise steht zur Verfügung für ein Mittagessen, einen Einkaufsbummel oder etwa einen Museumsbesuch.
Fluggäste: Transfer am späten Nachmittag im Taxiboot zum Flughafen, Rückflug abends. 
Bahngäste: Abends Transfer im Taxiboot zum Bahnhof und Rückfahrt zu Ihrem Ausgangsbahnhof. Ankunft am folgenden Morgen. (Auf Anfrage auch Tageszug buchbar.)


UNSER HOTEL

VENEDIG:   ***+  BEL SITO
Das Hotel liegt im Herzen Venedigs auf dem schönen Campo Santa Maria del Giglio hinter dem Teatro La Fenice. 
Ein idealer Ausgangspunkt für unsere und eigene Spaziergänge in der Stadt. Eine Anlegestation des Linienbootes ist nur 150 Meter entfernt, die schönste Flaniermeile (mit den berühmten Grand Hotels), die zur Piazza San Marco führt, unmittelbar anschließend. Die Zimmer sind - wie meist in Venedig - eher klein, aber ruhig und bequem ausgestattet. Alle haben Klimaanlage, Haarfön, Telefon, Sat-TV, Wifi-Internet. Freundliches und aufmerksames Personal. 
Fotos unter: www.hotelbelsitovenezia.it


REISEINFORMATIONEN

IM REISEPREIS ENTHALTEN
- Linienflug mit Austrian von Wien nach Venedig und zurück, Flughafengebühren und Steuern
- Transfers von/zum Flughafen/Bahnhof im Taxiboot
- 4 Übernachtungen im 3*sup. - Hotel Bel Sito
- Doppelzimmer mit Bad / Dusche und WC
- Zwei Mittag- oder Abendessen (inkl. Getränke) lt. Programm
- 3-Tages-Fahrschein für alle Linienboote in Venedig und der Lagune (im Wert von € 40,-)
- qualifizierte Reiseleitung und Führungen
- Eintrittsgelder


REISEPREIS

Flugreise  . . . . .  € 1.780,-
Preis gilt ab Wien
Abflüge von anderen Orten (zu gleichem Preis oder mit geringem Zuschlag) jederzeit auf Anfrage möglich

ohne Anreise  . . . . .  € 1.550,-
Leistungen wie oben, jedoch ohne Flug und Transfers

Zuschlag Doppelzimmer Superior pro Person  . . . . .  € 80,-
Einzelzimmerzuschlag  . . . . .  € 180,-
Zuschlag Doppelzimmer zur Alleinbenutzung  . . . . .  € 280,- 

Stornoschutz und Reiseversicherung
"Komplett-Schutz" der Europäischen Reiseversicherung
- bei Reisepreis bis € 1.600,- pro Person  . . . . .  € 100,-
- bei Reisepreis bis € 1.800,- pro Person  . . . . .  € 108,-
- bei Reisepreis bis € 2.000,- pro Person  . . . . .  € 117,-
Jahres-Komplett-Schutz Standard Einzelperson  . . . . .  € 230,-
Jahres-Komplett-Schutz Standard Familie (2 Personen)  . . . . .  € 260,-


TEILNEHMERZAHL

max. 17 Personen


REISELEITUNG

Wolfgang Friedl (Kunstgeschichte, Geschichte)